Vorbereitungslehrgang zur Meisterprüfung in der Hauswirtschaft

Zulassungsvoraussetzungen

  • Abschlussprüfung Hauswirtschafterin/Assistentin für Ernährung und Versorgung  und zwei Jahre Berufspraxis bis zur Prüfungszulassung (hierunter fällt auch das ausschließliche alleinige Führen eines Mehrpersonenhaushalts nach der Abschlussprüfung zur Hauswirtschafterin in Vollzeit)

ODER

  • vergleichbare Berufsausbildung und fünf Jahre Berufspraxis in Führungsposition

Über weitere Sonderzulassungen mit bestimmten Voraussetzungen zur beruflichen Handlungsfähigkeit können Sie sich gerne bei uns informieren.

Qualifizierungsschwerpunkte

1. Betriebs- und Unternehmensführung

  • Unternehmensgründung und Unternehmenssicherung
  • Personalmanagement
  • Qualitäts- und Beschwerdemanagement
  • Projektmanagement

2. Hauswirtschaftliche Versorgungs- und Betreuungsleistungen

  • Strukturieren und Gestalten des Alltags von Personen und Personengruppen
  • Verpflegung, Speisenzubereitung, Service
  • Gestalten von Wohn- und Betriebsräumen
  • Reinigen und Pflegen von Wohn- und Betriebsräumen
  • Reinigen und Pflegen von Textilien

3. Berufsausbildung und Mitarbeiterführung

Tätigkeitsbereiche der Meisterin

Führungsfunktion in

  • Großhaushalt
  • Servicecenter
  • Verbänden
  • Erwachsenenbildung
  • Dienstleistungszentrale
  • eigenem Unternehmen
  • Lehrtätigkeit in der Erwachsenenbildung

Aufgabenbereiche

  • Ausbildung von Jugendlichen
  • Schulung und Führung von Mitarbeitern
  • Management im Dienstleistungsbereich

Der erfolgreiche Abschluss zum/zur Meister/in ermöglicht Ihnen den allgemeinen Hochschulzugang.

Der Freistaat Bayern honoriert den erfolgreichen Meisterabschluss zusätzlich mit einem Meisterbonus von aktuell € 2.000,-- nach erfolgreicher Meisterprüfung!

Finanzierungs- und Födermöglichkeiten

Unsere Berufliche Fortbildungsqualifizierung (Qualifizierung zur Meisterprüfung in der Hauswirtschaft) werden über das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (Aufstiegs-BAföG) grundsätzlich staatlich gefördert.

Das konkrete Förderangebot beinhaltet

  • Fortbildungskosten:
    Gefördert werden einkommens- und vermögensunabhängig die Lehrgangs- und Prüfungsgebühren sowie die Materialkosten des Meisterprüfungsprojekts.
    Der Zuschussanteil des BAFöG-Darlehens für die Lehrgangs- und Prüfungsgebühren beträgt 40 %.
    Der Darlehnserlass bei Prüfungserfolg beträgt ebenfalls 40 %.
    Der Darlehnserlass bei Unternehmensgründung kann bis zu 66 % betragen.
     
  • Für die Materialkosten eines Meisterprüfungsprojekts können bis zur Hälfte der Kosten (max. bis zu € 2.000,--) gefördert werden.
    Der Zuschussanteil beträgt 40 %.

Über weitere Möglichkeiten im Rahmen des Aufstiegs-BAföG geben wir gerne Auskunft.

Standorte und Termine

München

September 2019
- März 2021

ohne BAP

Unterricht: 20 bis 25 Wochenenden im Jahr, Freitag nachmittags und Samstag ganztags
Lehrgangsort: Hansa Haus München, Brienner Str. 39, 80333 München
Lehrgangsleitung: Margarete Engel, MdH
Kontakt:
E-Mail: margarete.engel@mnet-mail.de
Tel. 089 45238930

Regensburg

September 2018
- Februar 2021

ohne BAP

Unterricht: 10 bis 12 Wochenenden im Jahr, Freitag ab 12:00 Uhr bis Sonntag, 12:45 Uhr
Lehrgangsort: „Kleine Tagung“, Prüfeninger Schloßstr. 4 a, 93051 Regensburg
Lehrgangsleitung: Ursula Rosner-Mehringer, MdH
Kontakt:
E-Mail: mdh-verband@gmx.de
Tel. 0151 15685536

Nächster Lehrgang geplant: Herbst 2021

Nürnberg

September 2018
- März 2021

Unterricht: Donnerstag von 16:30 bis 21:00 Uhr
Lehrgangsort: BRK-Seniorenheim am Langwassersee, Cafeteria, Hans-Fallada-Str. 46, 90471Nürnberg
Lehrgangsleitung: Margit Pretscher, MdH
Kontakt:
E-Mail: mpretscher@web.de
Tel. 0178 546739

Nächster Lehrgang geplant:  Herbst 2021

Kempten

März 2018 -
Februar 2021

mit Teil I + II

Unterricht: Dienstag ganztags
Lehrgangsort: Adenauerring 97, 87439 Kempten
Lehrgangsleitung: Ulrike Kluge, MdH
Kontakt:
E-Mail: ulrike.kluge.mdh@freenet.de
Tel. 0831 5707253

Nächster Lehrgang geplant: Frühjahr 2022